In einer zweiteiligen Publikation werden die Modelle, ihre Auftraggeber und Entstehungsgeschichte dokumentiert. Baupläne, Materialstudien und Fotos der Baudokumentation werden in die Erinnerungen des Modellbauers Marius Rappo eingebettet und geben einen aussagekräftigen Einblick in die wissenschaftliche Analyse und handwerkliche Ausführung eines historischen Modells.

Dabei wird auch die Spannweite zwischen Interpretation und historisch belegter Tatsache thematisiert. Texte von Fachexperten an den auftraggebenden Museen sowie Ausstellungsbesprechungen in Fachzeitschriften runden das Vorhaben wissenschaftlich ab.